Schlagwort-Archive: apple

Mac Heist Softwarebundle: 12 Programme für 39,90 Dollar statt 981 Dollar

MacHeist Bundle 3

MacHeist Bundle 3

Unbglaubliches Angebot – 12 Programme, alle zusammen mit einem Wert von 981,- Dollar für begrenzte Zeit für 39,90 Dollar. Aktuell sind noch 13 Stunden übrig … also go for it! 😉

PS: 25% des Kaufpreises kommen 10 ausgewählten Charity-Projekten zugute.

MacHeist

Via Apfelblog, dort findet sich auch eine Erklärung zur Idee hinter dem ganzen:

> Wie kommt eigentlich diese 900$ Preissenkung Zustande?

1) Die an der Aktion partizipierenden Entwickler verkaufen in einer kurzen Zeit eine enorme Menge an Lizenzen.

2) Sie gewinnen so an Publizität und Neukunden, welche bei künftigen, grösseren und allenfalls auch kostenpflichtigen Versionsupgrades beim einst genutzten Programm gerne weiterhin bleiben wollen.

3) Diese Neukunden werden auf allfällige weitere Software der selben Entwickler aufmerksam.

4) Die (vom Listenpreis ausgehend) teureren Programme jener Aktion bedienen oftmals ein sehr ausgewähltes Nischenklientel – die allermeisten, welche nun über diese Aktion eine solche spezialisierte App kaufen, würden ohne eine derartige ‘Sonderofferte’ einfach keine Lizenz jener App erwerben und auf die Nutzung und die Vorteile der App verzichten. Hierzu ein kurzes Beispiel: Ich wage zu behaupten, dass die allerwenigsten, welche nun eine Boinx-TV-Lizenz über Macheist erworben haben, sich ohne diese Aktion die App für 199 $ gekauft hätten -> Fazit: Der Entwickler erhält von einer grossen Menge an Leuten klar ausserhalb seiner Zielgruppe auch ein wenig Geld, wenn auch wirklich nicht viel. Zudem werden wiederum diejenigen Leute, welche Boinx-TV in einem (semi-)professionellen Rahmen einsetzten wollen (die eigentliche Klientel der App also), mit grosser Wahrscheindlichkeit sowieso zur non-sponsered-Edition für rund 500 $ greifen, um nicht an die Limitierungen der sponsered-Edition gebunden zu sein.

Der Appleblog hat dieses Prinzip ebenfalls beschrieben und mal aufgeführt, wass Apple davon lernen kann.

iPhone 4G: will it slice bread? oder auch Geek-Fantasien, Teil II

iPhone 4G: wird es so aussehen?

iPhone 4G: wird es so aussehen? (Klicken für Großansicht)

Wieder eine neue Studie, die Überschrift hat mich zum Schmunzeln verleitet,  da hab ich sie direkt geklaut bei Boingboing; Bild stammt von Gizmodo.

Alles weitere zum iPhone 4g im neuen Blog 😉

iPhone: OS Version 3.0 kommt im Sommer mit Copy & Paste, Spotlight-Suche und MMS

iPhone OS 3.0

iPhone OS 3.0

Das Spekulieren hat eine Ende, Apple hat vekündet, was mit der 3.0er Version des iPhone OS im Sommer für neue Features ins Haus stehen. Sage und schreibe 100 neue Funktionen sollen es sein, vieles davon von vielen iPhone-Besitzern sehnlichst erwartet:

Neuerungen für iPhone-Endkunden:

  • Copy & Paste – yay, wurde auch Zeit! 😉 App-übergreifend, HTML-Kopieren geht auch, also z.B. das Kopieren & Einfügen eines oder mehrer Bilder in eine Mail.
    Der engadget-Screenshot bei Basic-Thinking zeigt wie’s geht:

    Copy & Paste auf dem iPhone mit OS 3.0

    Copy & Paste auf dem iPhone mit OS 3.0

  • Landscape-Modus für’s Mail-, SMS- und Wasauchimmer-Schreiben.
  • MMS-Funktion (ab iPhone 3G), also Bildchen schicken, inklusive Audio, Kontakt- oder Ortsinfos.
    Dazu Unterstützung von AD2p. AD watt?… ganz ehrlich: nie davon gehört, scheint aber wichtig zur Nutzung von Bluetooth-Headsets oder dergleichen zu sein.
  • Audio-Memos aufnehmen und verschicken.
  • und Tadaaaa… Spotlight-Suche über das ganze iPhone! Endlich! Sogar serverübergreifend über IMAP.
    Dieses Feature hatte ich mir insgeheim erhofft, sehr cool & wurde auch Zeit! 😉
  • Tethering (Nutzung des iPhones als UMTS-Modem via Bluetooth & USB) soll irgendwie auch gehen, da verhandelt Apple noch mit den länderspezifischen Providern…bin gespannt, was da rauskommt!

Neuerungen im iPhone SDK für App-Anbieter:

  • Push-Benachrichtigungen für Apps, das Programmen erlauben wird, per Text, Audio, Icon-Änderung sich bemerkbar zu machen.
    Echtes Multitasking wurde mit Verweis auf Akkulaufzeit und Systemressourcen nicht eingeführt.
  • Google-Maps können nun innerhalb von Apps verwendet werden.
  • Support von Peripherie-Geräten – Apps können also noch besser auf externe Zusatzgeräte maßgeschneidert werden.
    Universelle Fernbedienung ick hör‘ dir trappsen.
  • „P2p“ / Datenaustausch via Bluetooth zwischen iPhones, ähm, revolutionär ist das nicht 😉
  • Turn-by-turn-Navigation für Apps, wenn Kartenmaterial von Drittanbietern verwendet wird.
  • Abo-Modelle / Paid Content innerhalb von Apps, z.B. zum Kauf neuer Levels als Abomodell.

Die Entwickler bekommen die Beta-Version ab heute Abend schon in die Finger, der Rest darf noch bis zum Sommer warten. Insgesamt wohl ein solides Bündel an überfälligen Features, die jetzt endlich nachgereicht werden.

Für iPhone-Besitzer ist das Update kostenlos, iPod Touch-User müssen 10 Euro dafür hinblättern.

Bleibt das Warten bis zum Sommer, naja, vielleicht wird die OS Version 3.0 ja von einem neuen iPhone begleitet 😉

Detailinfos via Appleblog, MacBug und Fscklog, der ja sogar live berichtet hatte.

Apple Netbook mit Touchscreen im Sommer?

 Apple Netbook: Obs kommt und ob es tatsächlich so aussieht: ungewiss!

Apple Netbook: Ob's kommt und ob es tatsächlich so aussieht: ungewiss! Bild: gizmodo.com

Ei, entdeckt Apple etwa doch noch den Netbook-Markt für sich?

Quanta solle das Netbook herstellen, es werde aber eher ein normales Notebook als ein Tablet-Mac werden. Das Unternehmen aus Taiwan gilt als größter Notebook-Hersteller der Welt und zählt Apple, HP und Dell zu seinen wichtigsten Kunden.

Apple Netbook: oder sieht es vielleicht so aus?

Apple Netbook: oder sieht es vielleicht so aus?

Via Macnews und jetzt auch bei fscklog
und Apfelblog

iPhone-Kabel schmoren beim Laden

iPhone brennt beim Laden

iPhone brennt beim Laden

Yesterday I connected my iPhone 3G to my computer’s USB port and left it to charge. Three hours later it caught fire. Here’s a picture of the aftermath.

www.aromanthought.com

iPhone läd, plötzlich fängt’s an zu kokeln. Unangenehme Sache, aber anscheinend ein Einzelfall.

Kann man denn bald nix mehr unbeaufsichtigt laden lassen?

Via engadget, Cult of Mac und hier noch  Originalquelle und das Bild auf Twitpic.

Update: es scheint mindestens einen weiteren derartigen Fall in Schweden gegeben zu haben, hab ich gerade bei Leo gelesen. Dort ist in den Kommentaren zu lesen, dass das Problem durchaus schon bei mehreren iPhone-Besitzern aufgetreten ist.

Neue iMacs und Mac Minis: pack den Schraubenzieher aus!

Neue iMacs

Neuer iMac

So sicher wie das Amen in der Kirche: kaum gibt es neue Macs durchläuft die Fangemeinde folgende drei Stufen:

  1. Spekulationsphase
    Man munkelt Specs, tauscht mögliche Vorabbildchen und diskutiert seine Wunsch-Features.
  2. Verkündungsphase
    Es beginnt damit, sich zu freuen, dass die Apple-Shops offline gehen, wie immer wenn Apple neue Produkte rausbringt. Dann werden freudig die neuen Geräte besprochen, Specs aufgelistet, ggf. Fehlentscheidungen, vermisste Features beklagt. Erste unpacking oder unboxing-Videos tauchen auf.
  3. Schrauberphase
    Das erstaunt mich immer mit am meisten, diejenigen, die sich die neuen Geräte bereits zugelegt haben, zerlegen diese nun genüsslich und breiten die Fotos davon im Web aus.

Möchte das einmal erleben, wenn ein ’normaler‘ Computerhersteller neue Hardware rausbringt 🙂

Safari 4: Tipps und Tricks und eine WordPress.com-Backend-Macke

Safari 4 Topsites-Funktion

Safari 4 Topsites-Funktion

Safari 4 ist als Public Beta raus, gleichmal installiert und ausprobiert – und ich muss sagen: gefällt!

+ coole Sache, diese Topsites-Seite, die eine aufgerollte Ecke mit Stern bekommen, sobald sich nach dem letzten Besuch was geändert hat:

Safari 4: Top-Sites-Funktion mit News-Alert

Safari 4: Top-Sites-Funktion mit News-Alert

+ schnell, stabil – was will man mehr?

+ Tabs jetzt oben in der Titel-Leiste – etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile geht’s

+ Favoriten & History-Coverflow-Blätter-Ding

– der in die Browserzeile integrierte Ladebalken ist durch den vom iPhone bekannten grauweißen Kreisel ersetzt worden, why?

Safari 4: Laddekreisel statt Ladebalken

Safari 4: Laddekreisel statt Ladebalken

Naja, jedenfalls kursieren schon diverse Anleitungen, wie man

Also alles prima, bis ich im WordPress Backend-Interface einen Link setzen wollte:

Safari 4 und wordpress.com Fehler

Safari 4 und wordpress.com Fehler

Das mag er gar nicht, der Herr Safari. Das Absoften hinter dem aktiven Fenster friert einfach ein. Nix geht mehr, blöd. Also schreibe ich jetzt im Forefox weiter, und hoffe, das der Grund für das Problem den Beta-Status nicht überlebt.

Update via Jonez als Kommentar: Lösung für den Safari 4 WordPress Bug, Danke dafür, feine Sache 😉