Geld verdienen mit Musik in Zeiten des Internets: 10 erprobte Modelle

Eine prima Übersicht, welche Wege man gehen kann, um im digitalen Zeitalter mit Musik noch Geld zu verdienen. www.78s.ch hat dazu eine kleine Liste erstellt, und jeses Modell mit weiterführenden Links versehen.

Verkürzt handelt es sich dabei um:

Pay What You Want: Der Klassiker, bekannt geworden als das Radiohead-Modell.

Gratis-CD: Die Basler Band Cloudride verschenkt ihre EP “Vincent” nicht nur online, sondern hat 10′000 Exemplare auf CD gepresst und bringt diese gratis unter die Leute. Im Gegensatz zum Gratisdownload verzichten Cloudride nicht nur auf Verkaufseinnahmen, sondern investieren zusätzlich, um möglichst breite Aufmerksamkeit zu erlangen.

Das Unikat: Nachdem sie die Songs vorab bereits verschenkt haben, versteigern The Bianca Story fünf Songs als Unikat, verpackt in ein Kunstobjekt. Das Unique Copy Album ist ein zwei Meter hoher Würfel mit integrierter Sound- und Videoanlage.

Aktien: Einfaches Prinzip: Fans werden zu Aktionären und finanzieren das Album. Im Gegenzug werden sie an den Gewinnen beteiligt.

Memberclub: [..]Wer Mitglied des hauseigenen Fanclubs ist, erhält alle Releases vorab kostenlos als Download sowie exklusive Downloads nur für Mitglieder.

fasst Netzwertig die Liste zusammen. Hier geht’s zum Artikel auf 78s.ch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s