Schlagwort-Archive: VST

Freeware VST-Tipp: TAL Elek7ro Synthesizer

 TAL-Elek7ro: VST Analog Synth von Togu Audio Line

TAL-Elek7ro: VST Analog Synth von Togu Audio Line

Wieder ein neuer Streich von TAL (Togu Audio Line): Der TAL-Elek7ro

Die Features im Detail, wie sie Buenas Ideas auflistet:

  • 2 Oszillatoren mit Hardsync, PW und FM (Saw, Pulse, Triangle und Sine).
  • 1 Sub Oszillator (Saw und Rectangle).
  • 1 Noise Oszillator.
  • 18dB oder 12dB Non Linear Analog Modelled Low Pass Resonance Filter.
  • Mono Modus mit Portamento.
  • Polyphoner Modus, bis zu 6 Stimmen
  • 2 frei zuweisbare Lfo’s (0.1Hz – 400Hz, Sine, Triangle, Saw, Rectangle, Sample & Hold und Rauschen (Noise)).
  • Filter und Amplifier ADSR-Envelope.
  • Frei zuweisbare AD-Envelope Hüllkurve.
  • Modwheel und Pitchwheel Unterstützung.
  • Midi Learn Funktion für alle Drehregler.
  • Anschlagsdynamik für die Filter Kontur Intensivität.
  • Panic Button.

Sieht schmuck aus, kostet nix und wird heute abend gleich mal getestet! ;-)

Via Buenas Ideas.

Hier könnt ihr den TAL Elek7tro downloaden.

PS: Hier nochmal ein Verweis auf meine Liste mit Freeware-VST-Plugins und hier Tag-Sammelseite zum Thema Freeware-Plugins.

Freeware-VST-Plugins: Die Liste

Es gibt so viele,  sehr gute Freeware-Plugins da draussen. Und weil man die entsprechenden Links immer so schnell wieder vergisst, habe ich mal eine kleine Sammlung angelegt.

Da ich natürlich nicht der erste bin, der auf diese gloreiche Idee kam, gibt’s dort dementsprechend auch Verweise auf weitere Freeware-VST-Sammlungen.

Hier also die Liste: Freeware VST-Plugins Tipps & Links

Pulltec-EQ und Reverb als Freeware VST-Plugins

Pulltec EQ als Freeware: der Pushtec

Pulltec EQ als Freeware: der Pushtec

Der Name “Pushtec” verrät schon, wo die Reise hingeht: hier wurde der legendäre Pulltec als Freeware emuliert. Zum Klang kann ich noch nichts sagen, das GUI-Design überzeugt auf jeden Fall.  Hier eine Beschreibung der mitlelieferten Presets. Via buenasideas. Zum Download auf’s Bild klicken.

Hier geht’s zu LeftoverLasagne, dort gibt’s noch weitere Freeware-Plugins, u.a. Bandmaschinen-Emulationen und klassische Vintage-Kompressoren.

Freeware Reverb: EpicVerb

Freeware Reverb: EpicVerb

Und hier noch eine Freeware-Reverb Empfehlung ebenfalls via Buenas Ideas. Zum Download auf’s Bild klicken.

Dahinter steckt VarietyofSound – reinschauen lohnt sich, dort gibt’s noch weitere Plugins.

Subboombass: Neuer Bass-Synth von Rob Papen

Subboombass - neuer VST-Synth von Rob Papen

Subboombass - neuer VST-Synth von Rob Papen

Based on the award winning Predator engine, SubBoomBass has been carefully crafted to provide you with the tools to create fresh new bass lines. It includes unique tuned drum percussion samples which are great for Hip Hop and RnB basses but can also be used to add rhythm flavour to your tracks. Also check out the innovative ‘Wave-sequence’ feature which will open up brand new sonic possibilities for your music.

Klingt ja recht viel versprechend… vor allem, weil der Klang des Predators ohnehin recht druckvoll und sehr gut im Bassbereich zu überzeugen wusste. Das Layout legt allerdings schon einen ziemlich deutlichen Hiphop-Bezug nahe. Releasetermin: Ende April.

Mehr dazu hier, via Twitter.

Musiktechnik Shortnews: Freeware-Synth, Beat Thang, Windows VSTs auf dem Mac nutzen, Cubase 5 im Test, TR 606 emuliert, Tutorial und VST-Editor für den Blofeld, Presets für Albino 3

Kleines Musiktechnik-Best-of-der-Woche, bzw. Infohappen-Zusammenstellung:

Freeware VST-Plugin: Asynth

Freeware VST-Plugin: Asynth

Eine Freeware-Synth Empfehlung

Asynth von Antti

Nicht neu, aber klingt verheissungsvoll – werde ihn demnächst mal testen.
Via Twitter

Beat Kangz Grooveboy Beat Thang

Wieder eine Groovebox im Anmarsch, diese wird jetzt noch mal den Kundenwünshen angepasst und kommt dann wohl im Sommer.
Via De:Bug.

Windows VSTs auf dem Mac benutzen

…die V-Machine soll’s möglich machen.  Klingt vielversprechend, oder?

Hier geht’s zur Produktseite, inkl. Downloadmöglichkeit der Beta-Version.

Cubase 5 im Test

Zum Beispiel bei der De:Bug.

TR-606 als VST-Plugin: D16 Nithonat

606-Emulation als VST-Plugin: D16 Nithonat Drummachine

606-Emulation als VST-Plugin: D16 Nithonat Drummachine

D16 hat sich wieder eine Rolandkiste vorgenommen, siehe meine Ankündigung hier.

Official Blofeld Tutorial

Wer die kleine Kist emal in Aktion sehen will:

Via Gearjunkies @ Twitter

Dazu nochmal der Tipp:  Mein Post über einen VST-Editor für den Waldorf Blofeld.

128 Presets für Albino 3

128 Presets für Albino 3

128 Presets für Rob Papens Albino 3

Noch ein Goodie zum Schluss: hier kann man for free Presets für den Albino 3 runterladen. Sie kommen von prosounds, News dazu bei rekkerd.